Umfassende Studie über UML Werkzeuge (2009)

H. Eichelberger, K. Schmid, Y. Eldogan: A comprehensive analysis of UML tools, their capabilities and their compliance (2009)

Zielsetzung

In dieser Studie werden die Fähigkeiten aktueller UML Modellierungswerkzeuge analysiert. Insbesondere werden Werkzeuge namhafter Hersteller mit Bedeutung für die industrielle Anwendung betrachtet. Die Studie gibt einen Überblick über den aktuellen Markt der Modellierungswerkzeuge und dient als Entscheidungshilfe für potentielle Käufer und Anwender.

Aufgrund der Änderungen im Tool-Markt wurde diese Studie im Jahr 2011 überarbeitet.

Die überarbeitete Version kann hier kostenlos heruntergeladen werden


Hersteller

Im Rahmen der initialen Studie von 2009 wurden 200 Werkzeuge identifiziert, die UML-Modellierungsfähigkeiten anbieten. Davon wurden 68 Werkzeuge sorgfältig auf ihre UML-Umsetzung analysiert. Die restlichen Werkzeuge wurden aus technischen Gründen nicht näher betrachtet, da z.B. der Werkzeughersteller nicht mehr existiert, das Werkzeug nicht installiert werden konnte oder keine neuen Versionen des Werkzeuges seit Einführung der UML 2 bereitgestellt wurden. Insgesamt sind im Bericht nur Details der Auswertung von 64 Werkzeuge enthalten, da lizenzrechtliche Bestimmungen der Hersteller die Veröffentlichung der Evaluationsergebnissen untersagen und (bislang) keine Übereinkunft mit den einzelnen Herstellern über eine Veröffentlichung erzielt werden konnte. Eine Liste aller berücksichtigten Werkzeuge ist im Inhaltsverzeichnis aufgeführt.

 

Zusammenfassung

Im letzten Jahrzehnt hat sich die Unified Modeling Language (UML) als Modellierungssprache für den praktischen Einsatz im Software Engineering weitgehend durchgesetzt. Aufgrund der Komplexität der UML Spezifikation ist es allerdings für ein einzelnes Werkzeug sehr schwierig, die gesamte Bandbreite der UML Modellierungselemente getreu der UML Spezifikationen umzusetzen. Werkzeugrealisierungen unterscheiden sich daher maßgeblich anhand der von ihnen unterstützten Teile der UML Spezifikation.

Die Entscheidung einer Entwicklungsorganisation für ein konkretes Modellierungswerkzeug ist bedeutsam für das ganze Unternehmen. Im Regelfall zieht eine derartige Entscheidung empfindliche Kosten nach sich, z.B. für das Training der Mitarbeiter. Lizenzkosten stellen dabei oft nur einen geringen Anteil der tatsächlichen Kosten für ein Werkzeug dar. Folglich sollte eine Werkzeugauswahl mit großer Sorgfalt durchgeführt werden. Die vorliegende Studie ist zurzeit der wohl umfassendste Vergleich von UML Werkzeugen und stellt damit ein geeignetes Hilfsmittel dar, um zu einer rationalen Entscheidung über einzusetzende Werkzeuge zu gelangen.

Der Schwerpunkt dieser Studie liegt auf der Umsetzung von Modellierungfähigkeiten durch die Werkzeuge, d.h. ob und wie Modellierungselementen und –eigenschaften der UML umgesetzt wurden. Um die UML Modellierungsfähigkeiten detailliert prüfen zu können, wurde die UML Spezifikation in 476 Merkmale aufgegliedert, die individuell für jedes betrachtete Werkzeug geprüft wurden. Eine detaillierte Aufschlüsselung verknüpft die für jedes Werkzeug identifizierten Fähigkeiten mit den Anforderungen, die von der UML für einzelne Diagrammtypen gemacht werden. Auf diese Weise kann die Anwendbarkeit eines konkreten Werkzeuges für einen gegebenen Anwendungskontext schnell überprüft werden. Als Bestandteil unserer Analyse charakterisieren wir jedes Werkzeug durch Angabe der individuellen UML compliance, einem Kategorisierungsschema der OMG.


Kerneigenschaften

  • Umfassende Auswertung von 64 UML Modellierungswerkzeugen
  • Detaillierte Analyse jedes Werkzeuges anhand von 476 Merkmalen, abgeleitet von der UML Spezifikation
  • Kategorisierung der Werkzeuge anhand der sogenannten UML compliance
  • Bericht als A4 Buch in Hardcover-Bindung mit 179 Farbseiten und mehr als 80 Bildern, Tabellen und Screenshots

 

Weitere Informationen

Der Bericht der Studie von 2009 kann als Paket bestellt werden. Das Paket besteht aus

  • dem gedruckten Bericht
  • einem Online-Zugang zu den Detailinformationen aller Werkzeuge
  • der Aktualisierung der Daten in einem Zeitraum von einem Jahr nach Kaufdatum
  • der Preis von Nachdruck-Exemplaren der Studie von 2009 kann erfragt werden.

Besondere Preise für nicht-kommerzielle Organisationen können erfragt werden.

 

Kontakt


Dr. Holger Eichelberger 


Beispielkapitel

Die folgenden Dokumente vermitteln eine Einsicht in den Bericht

Weitere Publikationen:

  • H. Eichelberger, Y. Eldogan, K. Schmid, A Comprehensive Survey of UML Compliance in Current Modelling Tools, SE 2009, LNI 143, Kaiserslautern, 2009, p. 39-50
  • H. Eichelberger, Y. Eldogan, K. Schmid, How much UML is in my UML tool? An Overview, SEISCONF 2009

Die überarbeitete Version kann hier kostenlos heruntergeladen werden

SSE

Logo SSE


Prof. Dr. Klaus Schmid
Institut für Informatik
AG Software Systems Engineering
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

Besucheradresse:
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

Sekretariat: Raum C212 Spl
Telefon +49 5121 883-40330

Institut für Informatik

Ansicht des Instituts

Besucheradresse:
Stiftung Universität Hildesheim
Institut für Informatik
Samelsonplatz 1
31141 Hildesheim

in Google Maps