Studentische Hilfskraft: Forschungsprototypen für emergente Systeme (Forschung)

Die Arbeitsgruppe SSE sucht ab sofort eine wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung der Arbeiten im Forschungsprojekt DevOpt. In diesem Projekt wird ein Ansatz für die Entwicklung und den Betrieb sogenannter kontrollierter emergenter Systeme entwickelt, d.h. für Software-Ökosysteme, die unter der Kontrolle übergeordneter Instanzen neues Verhalten aus sich selbst hervorbringen. Als wissenschaftliche Hilfskraft arbeiten Sie aktiv an diesem Ansatz mit, indem Sie die notwendige Implementierung von Forschungsprototypen zur Realisierung und Demonstration des DevOpt-Ansatzes unterstützten.

Tätigkeiten:

  • Einarbeitung in die Konzepte und die geplante Realisierung der Fähigkeiten des Ansatzes des DevOpt-Projekts durch softwarebasierte Forschungsprototypen
  • Programmierung und Dokumentation der Forschungsprototypen
  • Testen von implementierten Softwareeinheiten bspw. durch Unit-Tests mit JUnit
  • Evaluation vollständiger Forschungsprototypen bspw. durch Installation und Ausführung auf Raspberry Pi, ODROID, Laptop, etc.

Voraussetzungen:

  • Spaß an der Programmierung, insbesondere in Java
  • Interesse an neuen Konzepten, bspw. Software-Entwicklungstechniken, Programmiersprachen und Umgebungen, Austauschformate, etc.
  • Erste Erfahrungen mit Technologien des „Internet-of-Things“ (IoT) wünschenswert (aber nicht zwingend erforderlich)

Wir bieten:

  • Einblicke in die übergreifende Zusammenarbeit mit Partnern aus Industrie und Forschung innerhalb eines universitären Forschungsprojekt
  • Je nach persönlichem Interesse und Fortschritt der Tätigkeiten explizite Einbindung in die Diskussion mit Partnern aus Industrie und Forschung innerhalb des Forschungsprojekts
  • Erfahrungen in der Anwendung von Softwaretechnologien
  • Möglichkeit zur Publikation von Ergebnissen Ihrer Arbeit

Die Ausübung der Tätigkeiten ist von zu Hause (Home-Office) möglich. Weitere Details dazu werden bei Interesse vor Vertragsschluss besprochen, um eine optimale Arbeitsumgebung zu schaffen.

Die Stelle ist ab sofort und zunächst für drei Monate zu besetzen. Nach erfolgreicher Eingewöhnungsphase und bei beiderseitigem Wunsch würden wir die Stellen auch gerne über diesen Zeitraum hinaus verlängern.

Ansprechpartner: M.Sc. Christian Kröher