Software Engineering für die Künstliche Intelligenz

Die Arbeitsgruppe SSE sucht ab Januar 2020 zwei studentische Hilfskräfte zur Unterstützung des BMBF-geförderten KI-Labors HAISEM-Lab. Das KI-Labor untersucht in Zusammenarbeit mit der Universität Hannover Software Engineering Techniken für KI-Anwendungen. Für das KI-Labor sind insbesondere KI-Anwendungen interessant, die auf Spezialhardware wie GPUs (Graphical Processing Unit), TPUs (Tensor Processing Unit) oder FPGAs (Field-Programmable Gate Arrays) laufen. Die untersuchten Techniken sollen in Form von Kursen zunächst in der Schulung für Industriemitarbeiter, später auch in zukünftigen Kursen an den beteiligten Universitäten vermittelt werden.

Tätigkeiten: Unterstützung bei der

  • Literatursuche und der Einarbeitung in geeignete Techniken
  • Entwicklung von Untersuchungsbeispielen bzw. deren Analyse
  • Entwicklung von Unterrichtsmaterial
  • Entwicklung von Aufgaben für Praxiskurse

Wir bieten:

  • Ein angenehmes Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Einblicke und Erfahrungen im Bereich Künstliche Intelligenz und Spezialhardware
  • Zusammenarbeit mit Kollegen außerhalb der Universität, z.B., dem Projektpartner (Leibniz Universität Hannover) oder mit dem Projekt assoziierten Unternehmen
  • Mitwirkung bei den Kursen z.B., Präsentation von Material, Durchführung von Aufgaben, Kontakt zu Unternehmen die an den Kursen teilnehmen

Die Stellen sind zunächst auf drei Monate beschränkt. Nach erfolgreicher Eingewöhnungsphase und beiderseitigem Wunsch würden wir die Stellen auch gerne über diesen Zeitraum hinaus verlängern.

Ansprechpartner: Dr. Holger Eichelberger